Schriftgröße ändern mit Strg & +/-/0
Zur Version fĂĽr Personen mit Sehbehinderungen

Behandlung

Zusammenfassend

Im Bewusstsein einer liebenden Heilkraft öffne ich mich und lasse meine Hände wirken. In dieser innigen Beziehung wird eine für mich spürbare Kraft frei, die über meine Hände heilende Kräfte im Patienten wachrufen.

In diesem Prozess des Handauflegens werden energetische und essentielle Qualitäten in verschiedenen Formen und Ausdrucksweisen spürbar. Ob der Patient diese oder andere Phänomene wahrnehmen kann, ist kein Gradmesser für den Prozess der Heilung.

Es passiert aber auch mehr als das, was der Heilungssuchende und ich in dem Moment wahrnehmen und ins Wort bringen können. Dabei kommt der Patient in eine tiefe Entspannung, aber auch innere Wachheit, in der Heilung passiert.

Die Quelle dieser Heilkraft stammt aus meiner Beziehung zu Gott. Für den Patienten ist eine religiöse Einstellung für den Erfolg der Behandlung aber nicht entscheidend.

Rein äußerlich betrachtet liegt der Patient beim Handauflegen angezogen auf einer Liege. Das reine Handauflegen dauert je nach Notwendigkeit meistens zwischen 45 und 60 Min.

FĂĽr den Erstkontakt bitte ich Sie, 2 bis 3 Stunden Zeit einzukalkulieren.



Allgemein

Das Handauflegen ist eine uralte Erfahrungsheilkunde. Sie ist uns aus verschiedenen Kulturen und Religionen- und damit auch oft verbundenen medizinischen Systemen- als ganzheitlich heilende Behandlungsweise bei Krankheit, Kummer und Ă„ngsten ĂĽberliefert.

Wir können aus diesem reichen Schatz von Denksystemen über die Menschen und die Welt viele Erkenntnisse für das Handauflegen schöpfen. So ergeben sich verschiedene Methoden und Techniken, die die jeweilige Vorgehensweise bestimmen.

Bedeutsam ist für den Handauflegenden die innere Haltung, mit der er seine Hände wirken lässt. Sie bezieht sich immer auf einen spirituellen Hintergrund, der kulturell und religiös unterschiedlich beschrieben wird. Letztlich bleibt dieses Beschreiben aber immer ein Versuch, weil dass, was geschieht, jenseits unseres Begreifens liegt.

Ich weise hier darauf hin, dass die geistliche Heilweise des Handauflegens, in der Schulmedizin umstritten ist oder abgelehnt wird und als nicht wissenschaftlich bewiesen gilt.

Es ist nicht erforderlich, dass der Patient von der Methode ĂĽberzeugt sein muss, damit das Handauflegen seine Wirkung entfalten kann, denn auch Skeptikern konnte ich bereits auf Ihrem Weg zur Heilung helfend zur Seite stehen.

Heilweise

Im Bewusstsein einer liebenden göttlichen Kraft öffne ich mich und lasse meine Hände wirken. In dieser innigen Beziehung wird eine für mich spürbare Kraft frei, die über meine Hände heilende Kräfte im Patienten wachrufen. Dies geschieht aus einer Fülle und in Dankbarkeit vor dieser Heilkraft, die viel weiter und weiser ist als wir Menschen es uns jemals vorstellen können. Sie weiß letztlich - jenseits all unserer Konzepte von Krankheitsursachen - was für den jeweils heilsuchenden Menschen gut sein wird.

In diesem Prozess des Handauflegens werden energetische und essentielle Qualitäten in verschiedenen Formen und Ausdrucksweisen spürbar. Ob der Patient diese oder andere Phänomene wahrnehmen kann, ist aber kein Gradmesser für den Prozess der Heilung.

Es passiert aber auch mehr als das, was der Heilungssuchende und ich in dem Moment wahrnehmen und ins Wort bringen können. Dabei kommt der Patient in eine tiefe Entspannung, aber auch innere Wachheit, in der Heilung passiert.

Grundlage meiner Arbeitsweise sind keine mentalen Behandlungstechniken von energetischen Konzepten; das Wissen darum fließt in den Dienst am Patienten aber mit ein. Die Quelle der Heilkraft im Handauflegen ist für mich vielmehr in der Beziehung zu Gott zu finden, das heißt sie wächst dem Patienten und mir im Behandlungsgeschehen zu und verschenkt sich. Für den Patienten ist eine religiöse Einstellung für den Erfolg der Behandlung nicht entscheidend. Eine offene Haltung gegenüber dem, was entstehen kann, erweist sich jedoch als förderliche innere Haltung auf dem Weg zur Heilung.

Speziell beim Handauflegen erfährt der Mensch sich selbst in einer anderen Seinsweise. Es kommen Dinge in ihm zum Klingen, die ein Loslassen, ein Vertrauen ins Leben wachsen lassen. Dies wird zutiefst körperlich- seelisch ahnend erspürt.

Ablauf der Behandlung

Rein äußerlich betrachtet liegt der Patient angezogen auf einer Liege. Das reine Handauflegen dauert je nach Notwendigkeit meistens zwischen 45 und 60 Min.

An verschieden Stellen lege ich unterschiedlich lange die Hände auf oder aber - wenn direkte Berührung nicht gewünscht wird oder sie sich für mich nicht stimmig anfühlt - wenige Zentimeter oberhalb der Körperoberfläche. Nach dem Handauflegen bleibt der Patient noch ca 5-10 Min liegen, um das Geschehen nachklingen zu lassen.

Es besteht sowohl vor als auch nach dem Handauflegen Raum für Gespräche, um über Erfahrenes zu sprechen.

Kosten

Beim Erstkontakt wird zur Erfassung Ihrer Krankengeschichte und Ihrer aktuellen Situation ein Anamnesegespräch geführt. Außerdem findet eine erste Behandlung statt.

Als Heilpraktikerin berechne ich fĂĽr

In besonderen Fällen besteht auch die Möglichkeit von Hausbesuchen, die dann jeweils in Absprache berechnet werden.

Bei Bedürftigkeit sind andere Absprachen möglich.




Folgebehandlungen werden nach vereinbarter Häufigkeit und jeweiligem Zeitaufwand abgerechnet. 80 € / Std. bei Einzelbehandlungen 70 € / Std. bei einer Vereinbarung über 5 Behandlungen